Ausbau des Nahedeiches zwischen den Stadtteilen von Bad Kreuznach Ippesheim und Planig

Das Land Rheinland-Pfalz vertreten durch die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz in Mainz beginnt mit der Bauvorbereitung für den Ausbau des Nahedeiches zwischen Ippesheim und Planig. Der Planfeststellungsbescheid wurde mit Datum vom 02.07.2018 erteilt.

Ab April 2020 sollen die Arbeiten für die Herstellung des Hochwasserschutzes durchgeführt werden. Es ist geplant, dass der Hochwasserschutz bis Ende 2021 hergestellt wird.

Die Stadtteile von Bad Kreuznach Ippesheim bzw. Bad Kreuznach Planig werden durch die Maßnahme an der Nahe bis zu einem 100-jährlichen Hochwasser an der Nahe, bei einer Freibordhöhe von 0,50 Meter, geschützt.

Bevor die eigentlichen Arbeiten an dem Nahedeich beginnen, ist es erforderlich das Baufeld frei zu machen. Dazu ist es notwendig den alten Mühlgraben im Bereich der Schlarppmühle von Bewuchs frei zu machen. Etwa 5 000 Quadratmeter Hecken und 177 einzelnstehende Bäume müssen gefällt werden. Die anstehenden Arbeiten werden von einer Fachfirma ausgeführt und sind auf das absolut notwendige Maß begrenzt. Die zu rodenden Hecken und Bäume wurden bereits nachgepflanzt.

Die SGD Süd bittet um Verständnis für die Durchführung der Hochwasserschutzmaßnahme einschließlich der erforderlichen Rodungsarbeiten. Die Rodungsarbeiten sollen voraussichtlich ab dem 15.02.2020 bis zum 29.02.2020 durchgeführt werden.