Errichtung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage in Freimersheim ist möglich

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd) hat im Raumordnerischen Entscheid festgestellt, dass die Errichtung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage in Freimersheim mit den Vorgaben der Raumordnung und Landesplanung vereinbar ist.

"Allerdings müssen vom Antragsteller wesentliche Maßgaben und Auflagen im Entscheid beachtet werden", so SGD Süd-Präsident Hannes Kopf. Kopf nennt beispielsweise, dass die südwestlich des Plangebiets stehenden Bäume und Sträucher erhalten werden müssen. Außerdem ist die Laufzeit der Photovoltaikanlage auf zwanzig Jahre begrenzt. Am Ende der Laufzeit ist die Anlage auf Kosten des Investors vollständig zurückzubauen und die Flächen wieder einer landwirtschaftlichen Nutzung zuzuführen.

Im Rahmen des nachfolgenden Genehmigungsverfahrens ist die artenschutzrechtliche Unbedenklichkeit bezüglich eines Feldhamstervorkommens nachzuweisen. Gegebenenfalls sind entsprechende Schutzmaßnahmen vorzusehen. Ebenso sind im nachfolgenden Genehmigungsverfahren vertiefende naturschutzfachliche Untersuchungen sowie konkrete Maßnahmen wie beispielsweise die Einbindung der Anlagen in die Landschaft durchzuführen und festzulegen. Hierzu ist eine frühzeitige Abstimmung mit den Naturschutzbehörden und der tangierten Ortsgemeinde erforderlich. Auch sind die Hinweise der Oberen Wasserschutzbehörde bei der SGD Süd hinsichtlich Starkregengefährdung zu berücksichtigen.

Mit dem geplanten Vorhaben wird die Intention des Landes Rheinland-Pfalz unterstützt, die Photovoltaik als einen Pfeiler der erneuerbaren Energien weiter auszubauen. Das Land unterstützt den Ausbau von erneuerbaren Energien und will bis zum Jahr 2030 seinen Stromverbrauch bilanziell zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien decken, wobei circa ein Viertel der regenerativen Stromerzeugung auf Photovoltaik entfallen soll.

Mit der Verabschiedung der "Landesverordnung über Gebote für Solaranlagen auf Grünlandflächen in benachteiligten Gebieten" macht die rheinland-pfälzische Landesregierung deutlich, dass der Ausbau der Photovoltaik verstärkt vorangetrieben werden soll.

Die Firma MBJ Solar plant die Errichtung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage in Freimersheim. Diese Photovoltaikanlage soll östlich der A 63 und nördlich der Bahnlinie Alzey-Kirchheimbolanden auf einer Fläche von circa 7,6 Hektar errichtet werden. Derzeit wird die Fläche landwirtschaftlich genutzt.

Die Firma MBJ Solar hat im November 2019 die raumordnerische Prüfung beantragt. An dem Raumordnungsverfahren wurden insgesamt zehn Träger öffentlicher Belange beteiligt.