Freude im ewigen Eis: Die große Weinkiste des SGD Süd-Präsidenten ist bei der Neumayer-Station III angekommen

Freude beim Überwinterungsteam der Neumayer-Station III in der Antarktis: Der Eisbrecher Polarstern brachte nicht nur Forschungsinstrumente und Nahrungsmittel, sondern auch eine riesige Holzkiste mit 70 Flaschen Wein aus Rheinhessen und der Pfalz zur Neumayer-Station III.

Das Forschungsschiff hat Anfang Januar in der Atka-Bucht angelegt und die XXL-Weinkiste, die der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Prof. Dr. Hannes Kopf, im August als Weihnachtsgeschenk an das Überwinterungsteam auf die Reise schickte, abgeladen. Hannes Kopf verrät: "Die Ankunft nach Weihnachten schadet nicht, denn das Überwinterungsteam auf der Neumayer-Station III öffnet die Kiste traditionell erst am Mittwinterfest im Juni, dem höchsten Feiertag in der Antarktis ".

Hintergrund für dieses Geschenk ist eine Patenschaft, die 1984 von der damaligen Bezirksregierung Rheinhessen-Pfalz übernommen wurde. Hannes Kopf betont, dass ihm die Fortführung dieser Tradition persönlich am Herzen liege, weil damit an die Verdienste des Pfälzer Forschers Georg von Neumayer erinnert wird. Denn Georg von Neumayer wurde in Kirchheimbolanden geboren, lebte in Neustadt an der Weinstraße und hatte eine Sommerresidenz in Weisenheim am Berg. Wie in jedem Jahr wurden die Weine auch diesmal überwiegend von Rheinhessenwein e.V. und Pfalzwein e.V. zur Verfügung gestellt.

Hier finden Sie Fotos der Neumayer III Station des Alfred-Wegener-Instituts:
https://multimedia.awi.de/#1673436965664_2
Die Bilder stehen unter einer Creative Commons Lizenz und dürfen unter Nennung des entsprechenden Copyright-Vermerks verwendet werden. Genaue Informationen finden Sie unter dem jeweiligen Bild.