Kultur. Landschaft. Digital: Begehungen in ausgewählten Modellkommunen – Nierstein, Mackenbach und Bellheim sind u.a. dabei

Mit den Begehungen der ausgewählten Modellkommunen 2022 im Projekt KuLaDig RLP hat die Arbeitsphase des landesweiten Modellprojekts, das vom Innenministerium gefördert wird, begonnen.

Auf den Spuren der Queichlinien können Gäste wie Einheimische künftig in Bellheim wandeln. Die Reste der Befestigungslinie, die die Franzosen während des Österreichischen Erbfolgekrieges in den 1740er Jahren errichtet haben, soll digital erlebbar gemacht werden mit KuLaTouren und Storymaps. Erster Beigeordneter Hermann-Josef Schwab, der die Geschichte umfangreich erforscht hat, und Gerald Job, Ortsbürgermeister von Ottersheim, freuten sich stellvertretend für die Verbandsgemeinde, dass die Queichlinien für KuLaDig ausgewählt wurden. "Es ist klasse, dass wir dabei sind und wir dieses besondere Denkmal mithilfe des Projekts digitalisieren und modern aufbereiten können. Wir werden hoffentlich viele Menschen dafür begeistern", sagt Gerald Job.