Queich, Klingbach, Wieslauter, Saarbach: Lebendige Gewässer in Rheinland-Pfalz

Einladung zur Onlinediskussion / Jeder Interessierte kann sich mit Ideen und Vorschlägen einbringen / Gute Wasserqualität geht uns alle an.

Es geht um das Wohl von unser aller Lebensgut Wasser. Wo stehen wir beim Gewässerschutz?

Hat sich die Qualität beim Grundwasser, in den Seen und Fließgewässern in den letzten Jahren verbessert? Wo müssen wir bei der Gewässerreinhaltung und naturnahen Gewässerentwicklung an Tempo zulegen? Mit welchen Maßnahmen erreichen wir hier weitere Fortschritte in Rheinland-Pfalz? Welche erfolgreichen Projekte zeigen, wie es geht? Wie weit sind wir in Rheinland-Pfalz bei der Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EG-WRRL) – und wie geht’s weiter?

Über weitere Ideen und Vorschläge zum Gewässerschutz soll in den regionalen Gewässereinzugsgebieten mit allen Interessierten diskutiert werden. Landesweit 16 digitale regionale Informationsveranstaltungen im April und Mai 2021 wollen Antworten auf diese Fragen geben. Zu den wegen der pandemiebedingten Einschränkungen digital durchgeführten Veranstaltungen laden die in Rheinland-Pfalz zuständigen Flussgebietsbehörden, die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord und Süd, ein.

Ihr Gewässereinzugsgebiet/Ort:             Queich, Klingbach, Wieslauter, Saarbach
Ihr Online-Veranstaltungstermin:           11.05.2021, 18:00 Uhr

Zum Hintergrund:
Bis 2027, so das Ziel der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EG-WRRL), soll ein guter Zustand der Gewässer und ein Gewässerschutz auf einheitlichem und hohem Niveau, auch über Staats- und Ländergrenzen hinweg erreicht werden. Für den dritten, sechsjährigen Zyklus ab 2022 werden derzeit Maßnahmenprogramme fortgeschrieben und Bewirtschaftungspläne angepasst – natürlich bei aktiver Information und Beteiligung der breiten Öffentlichkeit.