Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz: Arbeitnehmerschutz ist Aufgabe der SGD Süd

Neustadt an der Weinstraße - Am 28. April 2018 ist Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Ziel dieses durch die International Labour-Organisation (ILO) eingeführten Aktionstages ist eine gesunde, sichere und menschenwürdige Arbeit zu fördern.

Dieses Ziel hat auch der Aufgabenbereich "Arbeitnehmerschutz" der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd). Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SGD Süd gehen in die Betriebe in der Pfalz und in Rheinhessen und beraten im dialogorientierten Vollzug rund um den Schutz der beschäftigten Personen. Zum Bereich Arbeitsschutz zählen Unfallverhütung, die Verringerung der Folgen von Arbeitsunfällen und der Erhalt der Gesundheit am Arbeitsplatz unter Berücksichtigung besonderer Personengruppen, wie beispielsweise Jugendliche oder Schwangere.

Ein Schwerpunkt im Bereich Arbeitsschutz sind die Baustellen. Im Zuständigkeitsbereich der SGD Süd gibt es zahlreiche Baustellen: Von der Kanalsanierung über die Asbestsanierung bis hin zur Errichtung eines Kraftwerks. 2017 wurde bei 5 000 Baustellen überprüft, ob die Arbeitsschutzvorschriften eingehalten waren. Dabei erfolgten rund 4 500 Beanstandungen. Je nach Schwere des Verstoßes und der damit einhergehenden potentiellen Gefährdung der Bauarbeiterinnen und Bauarbeiter führte dies zu Maßnahmen wie beispielsweise Inspektionsschreiben mit Fristsetzung, Einleitung von Bußgeldverfahren bis hin zur Einstellung der Arbeiten auf der Baustelle.

Darüber hinaus beteiligt sich die Abteilung Gewerbeaufsicht der SGD Süd regelmäßig an den bundesweiten Arbeitsprogrammen der "Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie", wie zum Beispiel der Aktion zur Erkennung der Gefahren für Muskel-Skelett-Erkrankungen und deren Vermeidung. Diese Programme verfolgen einen präventiven Zweck und werden bundesweit von Unfallversicherungsträgern und Arbeitsschutzbehörden gemeinsam durchgeführt.

Weitere Infos zum Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz finden Sie:

http://www.un.org/en/events/safeworkday/background.shtml