XXL-Weinkiste sicher in der Antarktis angekommen

Antarktis/Neustadt an der Weinstraße - Das Überwinterungsteam der Neumayer-Station III in der Antarktis freut sich: Der Eisbrecher Polarstern brachte nicht nur Forschungsinstrumente und Nahrungsmittel, sondern auch eine riesige Holzkiste mit 70 Flaschen Wein aus Rheinhessen und der Pfalz mit.

Das Forschungsschiff ist fahrplanmäßig an der Schelfeiskante in der Atka-Bucht angekommen und hat die Weinkiste, die SGD Süd-Präsident a. D. Prof. Dr. Hans-Jürgen Seimetz im August als Weihnachtsgeschenk an das Überwinterungsteam auf die Reise schickte, abgeladen. "Es ist kein Problem, dass das Schiff erst nach Weihnachten angelegt hat, weil die Weinkiste traditionell erst am Mittwinterfest, dem höchsten Feiertag in der Antarktis, geöffnet wird", so der neue SGD Süd-Präsident Prof. Dr. Hannes Kopf.

Kopf betonte, dass er diese schöne Tradition gerne weiterführt, um an die Verdienste des Pfälzer Forschers Georg von Neumayer zu erinnern. Im August 2019 wird er „seine“ erste Kiste als Präsident in Kirchheimbolanden vernageln. Denn  Georg von Neumayer wurde in Kirchheimbolanden geboren, lebte in Neustadt an der Weinstraße und hatte eine Sommerresidenz in Weisenheim am Berg. 1984 wurde von der damaligen Bezirksregierung eine Patenschaft zur Forschungsstation in der Antarktis übernommen und seither wird in jedem Sommer eine große Weinkiste mit 70 Flaschen Wein an das Forschungsteam in der Neumayer-Station III verschickt. Die Weine wurden von Rheinhessenwein e.V. und Pfalzwein e.V. gespendet. Im letzten Jahr hat auch der Afrika-Viertel-Verein aus Neustadt Wein zur Verfügung gestellt. Im Neustadter Afrika-Viertel erinnert ein Denkmal an das Wirken des Pfälzer Polarforschers.

Zur Zeit läuft noch das EDEN-ISS-Projekt, das ist ein spezielles Antarktisgewächshaus für Forschungszwecke zum Gemüseanbau. Im letzten Jahr ist es den Forschern gelungen, mehr als 200 Kilo frisches Gemüse in der Antarktis zu ernten. "Ich denke, dass die diesjährigen Weine erstmals zu einem Menü mit selbst geerntetem, frischem Gemüse aus der Antarktis gereicht werden. Dies ist ein Highlight", so Präsident Hannes Kopf.