Prädikat wertvoll

Die EU-Mitgliedstaaten haben sich in mehreren Vereinbarungen verpflichtet, ein zusammenhängendes ("kohärentes") Netz aus Gebieten zum Schutz der wildlebenden Tier- und Pflanzenarten, und insbesondere der Vogelarten, zu schaffen - das Schutzgebietssystem "NATURA 2000". Hierzu werden europaweit für den Arten- und Biotopschutz besonders bedeutsame Gebiete als sogenannte "FFH-Gebiete" (FFH steht für Flora-Fauna-Habitat, dies bedeutet Pflanzenwelt,Tierwelt, Lebensräume) beziehungsweise Europäische Vogelschutzgebiete benannt. Der Polder Ingelheim ist Teil von zwei benachbarten EU-Vogelschutzgebieten, dem "Dünen- und Sandgebiet Mainz-Ingelheim" im Süden sowie der "Rheinaue Bingen-Ingelheim" im Norden. Die "Alte Sandlach" nördlich des Rheinhauptdeiches ist zudem seit 1979 als Naturschutzgebiet "Sandlach" ausgewiesen und Teil des FFH-Gebietes "Rheinniederung Mainz-Bingen". Dies zeigt, wie wichtig dieses Gebiet für die heimische Tier- und Pflanzenwelt ist.